Wie ihr wisst: Wir lieben den Glow! Für uns ist eine strahlende Haut ein MUST. Ob natürlich glowy oder so richtig Glam Glow für den Abend, hier zeigen wir Dir wie man es macht.

Die Kunst beim Glow besteht darin, es nicht aussehen zu lassen als wäre die Haut in irgendeiner Weise fettig. Sie soll einfach frisch und strahlend wirken. Es gibt verschiedenste Produkte um deinen idealen Glow zu finden. Wer es cremig und leicht mag, greift zum Beispiel zum Creme Glow Stick “Polka Dots und Moonbeams” oder “Comic Dancer”, wer es lieber in Puder Form mag, dem empfehlen wir die Highlighter von Rodial. Ob ein goldiger Highlighter, Champagner farbener oder ein starker Highlighter in silber. Rodial hat für jeden Hautton die ideale Farbe.

Doch wie wird der Glow denn nun so schön aufgetragen?

Wichtig ist bei einem natürlichen Glow immer, dass die Gesichtsmitte, also Stirn und die Wangen neben den Nasenflügeln, wie auch das Kinn, gut abmattiert sind. Das verhindert, dass die Haut fettig wirkt.

Idealerweise trägt man den Highlighter also nur sanft auf Wangenknochen, Nasenmitte, Lippenherz, Augeninnenwinkel und etwas unter der Augenbrauen auf. Bei einem Creme Stick macht man das am Besten mit dem Hide Me Pinsel. Bei einem pudrigen Glow ist der Let it Shine Pinsel extra dafür von mir angefertigt worden. In langsamen kreisenden Bewegungen auf dem höchsten Punkt des Wangenknochens entlang fahren und dabei nicht zu weit in die Gesichtsmitte gehen. Du kannst bei kleineren Partien wie z.b. dem Lippenherz auch einen schmaleren Pinsel, wie z.B. den Cat Eye Pinsel verwenden. Der ist nämlich nicht nur super für ein tolles Cat Eye, sondern kommt auch in kleine Winkel und Stellen ganz präzise ran. 😉

Ich hoffe du entdeckst den Glow für dich, denn damit verleihst du wirklich jedem Make-up Look einen glamourösen, strahlenden Touch. Wir könnten uns den Glow gar nicht mehr weg denken.

Zu den Produkten gelangst du mit nur einem Klick auf die gelb markierten Worte.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Ein schönes, strahlendes Wochenende und liebste Grüße,

Eure Serena.

Comments are closed.