Nachdem Angelina Jolie jetzt mit 40 Jahren in einem Interview gestand: “Ich liebe die Menopause” macht sie Millionen Frauen Mut, keine Angst vor den Wechseljahren zu haben. Denn bei dem Hollywoodstar haben die hormonellen Veränderungen (durch eine vorbeugende Krebs OP) bisher keine negativen Reaktion hervorgerufen. Wichtig ist allerdings, jetzt der Haut besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Denn wer sich in seiner Haut wohl fühlt,  strahlt automatisch jugendliche Frische aus – egal ob mit oder ohne Falten. Mit meinen 6 Beautytipps, lassen sich aber Linien deutlich kaschieren. So geht’s:

serenagoldenbaum.com

1. Hautpflege
Zwar haben Sie jetzt den Vorteil, Dank Ihrer „reiferen“ Haut kaum noch unter Hautunreinheiten zu leiden. Aber dafür wird die Haut immer trockener. Deshalb Hände weg, von aggressiven Gesichtsreinigern. Denn die trocknen zusätzlich noch Haus und das begünstigt die Faltenbildung. Ich setze daher nur noch auf milde Ölreinigung. Denn mein Gesichtsölreiniger von Max & Me, hinterlässt rückfettende Pflege und holt dabei sogar ganz sanft wasserfeste Make-up runter.

2. Die richtigen Pflegestoffe
Setzen Sie auf hochwertige Inhaltsstoffe. Denn egal ob körpereigenes Co-Enzym, Hyaluron – der Körper produziert jetzt immer weniger davon. Wichtig also, die Produktion wieder anzukurbeln. Ich verwende dafür am liebsten das Augenserum und die Tagescreme von Bioeffect. Denn die schleust mit dem patentierten, Nobelpreisgekrönten EGF-Wirkstoff echte Jungmacher in die Haut und beschleunigt die Zellerneurung. Schon nach zwei Wochen, fühlt und sieht man echte Unterschiede.
Aber auch Hyaluronsäure ist ein echtes Muss, denn sie wird im menschlichen Bindegewebe gebildete und bindet Wasser in der Haut, was diese prall und frisch aussehen lässt. Leider lässt auch hier die Produktion von Jahr zu Jahr nach. Also, gönne ich mir einmal pro Woche einen echten Hyaluronbooster. Dafür lege ich meine Lieblingsmaske von Magicstripes auf. Denn nach 30 Minuten wirke ich für die nächste Woche um einiges frischer.

3. Seren
Warum sind diese ab 40 Jahren so wichtig? Seren enthalten dreimal so viele Wirkstoffe wie Cremes und können, dank besonders kleiner Moleküle, besser in die Haut eindringen. Ich verwöhne nicht nur meine Gesichtshaut, sondern vor allem auch mein Hals und Dekolleté mit dem hochwirksamen EGF-Serum von Bioeffekt, denn hier ist die Haut extrem dünn und braucht daher viel Aufmerksamkeit. Sonst machen sich hier Fältchen noch schneller als im Gesicht bemerkbar.

serenagoldenbaum.com

4. Regelmässigkeit
Noch wichtiger als eine gute Creme ist allerdings die richtige Anwendung. Denn das beste Produkt kann nix bewirken, wenn es nur halbherzig einmal im Monat benutz wird. Deshalb rate ich allen meine Kundinnen zu Routine: Jeden Morgen und Abend das gleiche Pflegeprogramm und einmal in der Woche einen Masken-Abend. Denn nur dann wird sie regelmäßig mit Nährstoffen versorgt und kann ein dauerhaftes Strahlen bewirken.

5. Haarpflege
Graue Haare sind von Haus aus störrischer, setzen Sie deshalb auf reichhaltige Pflege-Shampoos und regelmäßige Intensiv-Masken für jünger wirkendes Haar. Ich liebe die Produkte von Percy & Red, denn die bringen das Haar nicht nur zum glänzen, sondern sorgen auch noch für Volumen  – was die meisten Produkte sonst leider nicht schaffen.

6. Hände
Sie werden täglich am meisten beansprucht und verraten daher schnell das wahre Alter. Also sollten auch sie immer wieder verwöhnt werden. Da bei mir, wie wahrscheinlich bei Ihnen auch, die Zeit immer sehr knapp ist, setze ich auf pflegende Repair-Handschuhe. Die ziehe ich mir dann einmal pro Woche, manchmal auch nur alle zwei Wochen am Abend über. Und, ich muss sagen, die Wirkstoffe wie Sheabutter, Vitamin C, Kollagen und Olivenöl machen nicht nur streichelweiche Hände und weiche Nagelhäute. Sondern regen den Hauterneuerungsprozess an, glätten durch Fältchen und schon nach einem Monat sind Pigmentflecken heller.

Und nun viel Spaß beim pflegen

Lots of Love

Serena

Comments are closed.